Danny Scholz
Wörpeweg 51
27412 Tarmstedt
Tel.: 04283-9814301
Sie sind hier: » Gründung

Die Phasen von Gründung über Konsolidierung im Jahr 2015 bis heute

Die Genossenschaft wurde im Juni 2011 in Waldkirch gegründet. Es wurden Gerhard Siegesmund, Romy Ölschlaegel und Christian Rendler als Aufsichtsräte gewählt. Diese wiederum bestellten Frau Hannelore Moser und Herrn Andre Voigt als Vorstände. Es wurde dann die Eintragung beim Genossenschaftsverband beantragt und die Genossenschaft am 31.08.2011 eingetragen.

1) Vorwort zur Entstehung der Genossenschaft

In Freiburg/Breisgau haben bis zum Jahr 2011 schon folgende Firmen an der Adresse Hofackerstr. 92 in einem Verbund bestanden:

- AEVU-Filiale des schweiz. AEVU

- Naturconsulting UG

- Sonstige Gründungen, zumeist Briefkastenfirmen

Massgebliche Verantwortliche für die erstgenannten Firmen waren die Herren Rendler, Sewer, Rossmann und Voigt. Dreh- und Angelpunkt war der AEVU Verein, der in guten Zeiten über 1.000 Mitglieder gezählt haben soll. DIese Vereinsmitglieder wurden in den Jahren 2011 - 2012 befragt nach ihrer Bereitschaft, eine Genssenschaft gründen zu wollen und Anteile a 100 Euro zu zeichnen. Hieraus kam bei rund 350 neuen Genossenschafts-Mitgliedern bis zum Ende 2012 ein Kapital von 175.100 Euro zusammen.

2) Die kritischen Anfänge 2011-2012

Der Sitz der Genossenschaft war per Satzung erst auf die Stadt Freiburg/Breisgau bestimmt gewesen und wurde noch im ersten Jahr nach Neuhausen / Sachsen verlegt, da dort der 1. Vorstand Amdre Voigt ansässig war. Die Tätigkeit lief anlaog dem AEVU Verein v.a. in Newslettern, konkrete Projekte oder Öffentlichkeitsarbeit fanden zu diesem Zeitpunkt leider nicht statt. Durch die Fehl-Investiton in ein einziges Recycling-Projekt im Jahr 2012 ging die Genossenschaft sehr geschwächt in die Folgejahre über.

3) Die Ausblendungsphase in den Jahren 2013-2014

Ein Wechsel der leitenden Organe wurde erforderlich. Der Übergang im Jahreswechsel 2014(2015 vollzog sich harzig und schwieirg, da die Altvorderen nur "geschönte Zahlen" und Ignoranz hinterliessen. Die Aufsichtsräte Rendler, Oelschlägel und Frädrich waren ihren Pflichten nicht annähernd nachgekommen gewesen, der 1. Vorstand Andre Voigt übte sich im Zurückhalten von wesentlichen Informationen.

4) Die Konsolidierung in den Jahren 2015-2016

Nach einer heftigen Konsolidierungsphase in 2015 hat es die Genossenschaft in einem turnaround aus eigenen Kräften geschafft, die Altlasten der Vorgänger abzuwerfen. Mittels der intern durchgeführten Revision konnten die Fehler und Unzulänglichkeiten der früheren Funktionäre in weitem Umfang ermittelt werden.

Im Jahr 2016 wurde wieder der für eine Genossenschaft normale Geschäftsablauf begonnen, durch Mitglieder-Treffen und Projektideen für einen Neuanfang.

5) Der Neubeginn im Jahr 2017

Im Jahr 2017 geht die Genossenschaft wieder nach aussen auf die Gesellschaft, die Natur und den Markt zu. Die Projektideen werden gebündelt und erste Schritte eingeleitet. Vorträge zu fokussierten Themen lassen nicht lange auf sich warten, siehe auf unserer Webseite in den Menüs der PROJEKTE und NEWS. Die Genossenschaft nimmt konkret zu aktuellen Fragen im Umweltbereich Stellung und hebt sich dadurch von den vielen Worthülsen oder Weltuntergangs-Parolen der früheren Alt-Funktionäre ab, die niemand weiterhelfen. In dieser neuen Aufbruchstimmung nehmen wir aktuell konkrete Schritte vor, um bis Ende des Jahres erste Erfolge vorweisen zu können.

6) Ausblick

Jede Genossenschaft ist so stark wie ihre Mitglieder, kommen Sie daher bei Fragen und Anregungen direkt auf uns zu. Auch wenn die Institution der Genossenschaft von der UNESCO für die Idee des kooperativen Wirtschaftens im November 2016 zum Weltkulturerbe erklärt worden ist, müssen wir an weiteren tragfähigen Antworten auf brennende Fragen unserer Zeit reagieren, Wir werden im Jahr 2017 die Information an die Mitglieder verbessern, die fachliche Beratung ausbauen und Projekte umsetzen. Gerne hören wir von Ihnen.

7) Ansprechpartner

Rudolf Vögtle tel. 0178 - 605 85 35       Mail: rubevoegtle@online.de

Fritz Kropp tel. 0173 -672 0596              Mail: fritzkropp@gmail.com

 

 

 

 

 

 

.